Monster Garage: Grundlegende Tipps für die Motorradwartung


Monster Garage: Grundlegende Tipps zur Motorradwartung

Wir von Monster Garage ermutigen alle, die sich für den Bike-Lifestyle interessieren, sich um ihr Motorrad zu kümmern. Ein gut gewartetes Fahrrad führt zu einem erstklassigen Fahrerlebnis. Dies trägt nicht nur dazu bei, dass Ihre Maschine richtig läuft, sondern spiegelt auch Sie als Biker wider. 

Wenn Sie Tipps zur Pflege Ihres Motorrads suchen, sind Sie hier genau richtig! Wir haben einige Dinge zusammengestellt, die Sie selbst tun können, um Ihr Motorrad in einem tadellosen Zustand zu erhalten.

Inspizieren und überwachen Sie Ihr Motorrad

Dies mag eine Selbstverständlichkeit sein, aber es ist wichtig, Ihr Motorrad regelmäßig zu inspizieren. Versuchen Sie, jeden Teil Ihres Fahrrads zu beobachten und zu sehen, ob es Probleme damit gibt. Dies hilft, weitere Schäden zu vermeiden, wenn Sie einen Fehler am Motor oder an einem Teil des Fahrzeugs feststellen. 

Versuchen Sie, den Motor einzuschalten und untersuchen Sie alle ungewöhnlichen Geräusche oder Undichtigkeiten, die Sie entdecken können. Es besteht die Möglichkeit, dass diese Schäden durch Verschleiß verursacht werden, was völlig normal ist, da Motorräder gefahren werden sollen. Unterm Strich gilt: Je früher Sie den Schaden verhindern, desto einfacher und kostengünstiger ist es, ihn zu beheben.

Wechseln Sie regelmäßig Ihr Öl

Es gibt keine richtige Antwort darauf, wann Sie Ihr Motorradöl wechseln müssen, da verschiedene Faktoren berücksichtigt werden müssen, wie z. B. die Häufigkeit, mit der Sie Ihr Motorrad fahren, das Modell des Motorrads und die Art des verwendeten Öls. Heutzutage können Sie in der Bedienungsanleitung nachlesen, wie oft Sie dies tun sollten. Als allgemeine Regel gilt jedoch, dass Sie dies mindestens einmal im Jahr tun sollten.

Ein regelmäßiger Ölwechsel ist sehr wichtig, da er dafür sorgt, dass Ihr Motor richtig läuft. Es ist auch ziemlich einfach zu tun. 

Als erstes müssen Sie das gesamte Öl ablassen. Ein Tipp, um dies besser zu tun, besteht darin, den Motor 5 Minuten vor dem Ölwechsel aufzuwärmen, da wärmeres Öl schneller abläuft. Stellen Sie dabei nur sicher, dass der Motor ausgeschaltet wird. Dann den alten Ölfilter herausnehmen und einen neuen einsetzen. Von dort muss nur noch neues Öl nachgefüllt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Typ für Ihr Fahrrad verwenden. 

Reinigen Sie Ihre Kette regelmäßig

Eine verschmutzte und beschädigte Kette kann sehr gefährlich sein, da dies zu Unfällen führen kann. Um die Sauberkeit dieses Teils zu erhalten, bürsten Sie es mit einer sanften Bürste und tragen Sie Schmiermittel auf. Lassen Sie es danach einige Minuten einwirken und wischen Sie dann die überschüssige Schmierung ab.

Überprüfen Sie Ihre Reifen

Sie müssen hierfür einen Luftdruckmesser verwenden. Der richtige Druck für Ihre Reifen befindet sich an der Seitenwand des Reifens. Vergleichen Sie dies mit dem, was auf dem Manometer angezeigt wird, und verwenden Sie dann bei Bedarf einen Luftkompressor zum Aufblasen. Sie können es jederzeit entleeren, wenn es zu stark aufgeblasen wird.

Technisch können Sie dies dem Mechaniker überlassen. Aber als Biker solltest du es dir zum Ziel machen, diese Dinge selbst zu lernen, denn es gehört zum Lebensstil.