Monster Garage: Rüsten Sie sich mit den besten Motorradausrüstungen aus

auf Ihrem Motorrad ist nicht nur eine lustige Erfahrung, sondern auch eine große Verantwortung. Das Tempolimit zu überschreiten und sich im Swoosh mit dem Kribbeln der kalten Luft auf Ihrer Haut zu bewegen, ist ein belebendes Gefühl, sollte aber mit Vorsicht ausgeübt werden. 

Eine weitere wichtige Sache im Auge zu behalten ist die Wartung und Ausrüstung in Ihren Motorradteilen wie die folgenden: 

  • Räder
  • Horn
  • Kissensitz
  • Handkupplung 
  • Scheinwerfer
  • Motor
  • ZündungSchalter 
  • Auspuffen
  • Fussgangschaltöltank
  • Schalldämpfer
  • Bremsen 

Dingefür Ihre Zaumzeug zu prüfen

ob Sie Als Anfänger oder Profi auf dem Gebiet hat Monster Garage die besten Motorradausrüstungen zusammengestellt, die Sie beachten sollten: 

  • Helm

Ein Helm ist eine wichtige Ausrüstung, wenn Sie Motorrad fahren. Dies stellt sicher, dass Ihr Kopf vor möglichen Schäden geschützt ist. Dies sollte Ihr Gesicht bis zum Kinn bedecken. Es gibt viele Designs, die Sie finden können, aber konzentrieren Sie sich darauf, was den Anforderungen entspricht, da Ihr Schutz oberste Priorität hat. 

  • Jacke und Hose

Abgesehen von dem stilvollen Flair, das sich daraus ergibt, sind Jacke und Hose gute Materialien, die Sie vor jeder drohenden Gefahr bewahren können. 

Es gibt viele Arten von Jacken wie Leder oder Textilien. Entscheiden Sie sich also für das, was Sie am meisten bevorzugen. Sie sollten auch überlegen, ob Sie mit dem Tragen vertraut sind, damit Ihre Fähigkeit, Ihr Motorrad zu fahren, nicht beeinträchtigt wird. 

  • Stiefel

Reitstiefel sind mehr als nur Schuhe, die Ihre Füße schützen, sondern auch Ihre Beine stützen. Es kann Ihre Beine gerade und stabil halten, während Sie fahren. Sie können sich für rutschfeste Sohlen entscheiden, damit Sie einen guten Griff haben, der Sie davon abhält, in rutschiger Umgebung herunterzufallen. 

  • Handschuhe

Sie sollten niemals vergessen, Ihre Hände mit Handschuhen zu schützen. Stellen Sie sicher, dass die Qualität der Nähte von hoher Qualität ist und aus Leder oder zähen synthetischen Textilien besteht. Sie können ein Paar mit Polsterung an den Knöcheln wählen, das Ihre Hände schützt, während Sie die Griffe greifen. 

Was Sie bei Ihrer nächsten Motorradfahrt

beachten sollten Abgesehen davon, dass Sie die beste Ausrüstung gesammelt haben, sind hier einige Hinweise, die Sie beim Motorradfahren: 

  • beachten solltenSie sollten ein Fahrrad fahren, das für Sie geeignet ist und mit dem Sie umgehen können. 
  • Bleiben Sie in Ihrer Komfortzone und gehen Sie keine großen Risiken ein, es sei denn, Sie sind bereit, diesen Schritt zu tun. 
  • Überprüfen Sie immer Ihr Motorrad, um sicherzustellen, dass es zum Fahren in gutem Zustand ist. 
  • Beobachten Sie die Straße richtig und achten Sie auf die Verkehrszeichen. 

Mach mit bei Monster Garage!

Hier in Monster Garage finden Sie eine Community von Gleichgesinnten, die sich für Motorradfahren interessieren. Weitere Informationen zum Motorradfahren finden Sie auf unserer Website.

Zündkabel richtig

Monster Garage ist eine Plattform, auf der Sie mit einer Community über die Wartung und Pflege von Fahrzeugen und anderen mechanischen Geräten sprechen können. Sie können dies als Mittel verwenden, um mit anderen Menschen über Ihre Bedenken zu sprechen, insbesondere wenn Sie lernen und Dinge selbst tun möchten. 

Das Überprüfen des Zündkabels auf Probleme kann eine Herausforderung sein, insbesondere wenn Sie sich mit mechanischen Aspekten nicht auskennen. Hier ist eine einfache Anleitung von Monster Garage-Benutzer Stan, wie Sie diesen Prozess effektiv selbst durchführen können.

Wartung

des Zündkabels Dieser schrittweise Vorgang wurde am 14. November 2011 veröffentlicht. Erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie das Zündkabel Ihres Fahrzeugs unten überprüfen. 

Dinge, die Sie benötigen:

  • Multimeter
  • Toolbox

Schritt für Schritt Prozess: 

  1. Schritt 1: Kenntnisse über Kupferzündkabel mit Störunterdrückungswiderstand

Kupfer ist ein sehr leitender Leiter, aber wenn es unbeaufsichtigt bleibt, kann es zu irreparablen Korrosionsschäden führen. Daher ist der Kupferkern solcher Zündkabel verzinnt, so dass die äußere Schicht das Kupfer vor Oxidation schützt. Der Kupferkern ist in einer Silikonhülle eingeschlossen und verleiht dem Kabel eine höhere Steifigkeit als elektrischer Isolator.

Die Außenisolierung aus Silikonkautschuk hält der Hitze von bis zu 220 ° C stand und ist beständig gegen Benzin und Öl. Zündkabel mit Kupferkern haben keinen eigenen Störunterdrückungswiderstand. Stattdessen ist der Widerstand in Form einer Glasschmelze mit leitenden Komponenten in den Zündkerzenstecker und den Spulenstecker integriert. Je nach Kabel liegt sie zwischen 1 und 6,5 kΩ.

  1. Schritt 2: Kohlenstoffwiderstands-Zündkabel

Im Inneren des Widerstandszündkabels befindet sich ein Kohlefasergeflecht. Dieser Kern ist von zwei Schichten aus Silikon und Glasfaser umgeben. Die innere Silikonisolierung verleiht dem Kabel mehr Steifigkeit, sodass es als Isolator fungieren kann. Andererseits verleiht das Glasfasergewebe dem Kabel eine höhere Zugfestigkeit. 

Die Außenisolierung aus Silikonkautschuk hält Belastungen von bis zu 220 ° C stand und ist beständig gegen Benzin und Öl. Bei Zündkabeln mit Kohlenstoffwiderstand wird der Störungsunterdrückungswiderstand aus 1 m Kabel ≙ 10 kΩ – 23 kΩ berechnet.

  1. Schritt 3:mit induktiver Reaktanz

ZündkabelDas Innere des Zündkabels liegt in einem glasfaserbeständigen Glasfaserkern. Darin befindet sich eine leitende und magnetische Silikonschicht um einen Edelstahldraht, in der eine Induktionsspannung erzeugt wird. 

In diesen Zündkabeln wird ein pulsierendes Magnetfeld erzeugt. Infolgedessen erlischt die induktive Spannung im Kabel. Daher wird dies „Blindleistung“ genannt und der induktive Widerstand wird „Reaktanz“ genannt. Der Widerstand solcher Zündkabel schwankt je nach Motordrehzahl.

Schreibe Kommentare!

Interagiere mit Shaumi und sag ihm, was du über seinen Beitrag denkst. War es hilfreich und hat es Ihnen Spaß gemacht, seinen Inhalt zu lesen?Sie unten einen Kommentar ein, indem Sie die folgenden Felder ausfüllen:

  • Benutzername: 
  • GebenNachricht für Shaumi:

Monster Garagens Kurzanleitung zu Mitsubishi Gallant

Kurzanleitung von Monster Garage zu Mitsubishi Gallant

Das Monstertor begann als Biker-Community, die für Abenteuer über unbefestigte Straßen und Autobahnen Österreichs reiste. Mit dem Wachstum der Community im Laufe der Jahre wuchs auch der Umfang der Aktivitäten und des Fachwissens, das die Mitglieder teilten. Heutzutage ist die Community nicht nur mit Motorradinhalten gefüllt, sondern auch mit Tipps und Tricks zur Fahrzeugwartung. 

Treten Sie der Community bei, um über die neuesten Auto- und Motorradtrends der Branche informiert zu werden. Es gibt ein Mitgliedschaftsformular, das Sie auf der Seite mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Website ausfüllen können. Machen Sie sich keine Sorgen über eine Überladung, da die Anmeldung auf unserer Website kostenlos ist. Alles was Sie tun müssen, ist das Formular mit Ihren Informationen so ehrlich wie möglich zu beantworten. 

Eine vollständige Anleitung zu Mitsubishi Gallant

Diese Seite widmet sich hauptsächlich dem Wissen über das Automodell Mitsubishi Galant. Lernen Sie Tipps und Tricks zur Wartung dieses Autos mit dieser eingehenden Bewertung durch das Monster Gate-Team kennen.

Grundlegende Informationen zum Modell

Von 1998 bis 2003 war der Mitsubishi Galant eines der beliebtesten Autos der Branche. Es wird von Mitsubishi Motors in Japan hergestellt. Es gibt drei Arten dieses Autos, nämlich die sechste, die siebte und die achte Generation, die Anfang der 2000er Jahre auf dem Markt erhältlich waren. 

Hier sind einige Dinge, die Sie bei der Aufrüstung dieses Modells berücksichtigen müssen, um seine Leistung und sein Handling-Potenzial: 

freizusetzenFederung und Setup

Es ist großartig, ein Auto zu haben, das mit voller Geschwindigkeit fahren kann. Um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie jedoch sicherstellen, dass die Federung ist schneller als der Motor. Die Aufgabe eines Federungssystems ist es, die holprige Fahrt des Autos zu glätten und Sie während der Fahrt unter Kontrolle zu halten. 

Mit einer hochfunktionellen Federung Ihres Autos können Sie ein besseres Fahrerlebnis erzielen. Einige neu gekaufte Autos haben weichere Aufhängungen, die schlecht funktionieren. Dies muss durch ein Hochleistungs-Setup wie ein Gewindefahrwerk ersetzt werden, auf das später in diesem Artikel ausführlich eingegangen wird. 

Wenn Ihr Mitsubishi Galant ein altes Modell ist, lassen Sie Ihr Fahrwerk besser überprüfen. Im Laufe der Zeit kann es alt und abgenutzt werden, was die Leistung Ihres Autos stark beeinträchtigen kann. Der Austausch eines alten Federungssystems sollte nach einigen Jahren erfolgen, insbesondere wenn Sie immer lange Strecken fahren. 

Gewindefahrwerke

Einer der wichtigsten Teile eines Autos ist das Gewindefahrwerk. Warum ist es so wichtig, dass Ihr Auto gut gewartet und leistungsstark bleibt? Sein Hauptzweck ist es, zu verhindern, dass das Fahrgestell Ihres Autos auf den Boden fällt, indem jedes der einzelnen Räder des Fahrzeugs abgestützt wird. 

Mit der Unterstützung von leistungsstarken Gewindefahrwerken ist Ihr Mitsubishi Galant bereit, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Es bietet nicht nur hochwertige Leistung, sondern diese Teile machen Ihr Auto auch sportlicher und attraktiver. 

Die Wahl des richtigen Gewindefahrwerks kann entmutigend sein, insbesondere wenn es auf dem Markt eine große Auswahl gibt. Findendas richtige für Ihr Auto mit Hilfe dieser vier wichtigsten Dinge im Auge zu behaltenwenn Ihr Auto Upgrade: 

  • Federraten

Eine gute coilover inAusbau Ihres Autos und seine Leistung integriert ist. Mit der richtigen Passform können die Federn die Sprungfähigkeit Ihres Autos steuern, Unebenheiten auf der Straße absorbieren und es ist auch wichtig, beim Beladen des Fahrzeugs eine geringe Rollneigung zu erzeugen. 

Die Federn Ihres Gewindefahrwerks können die Bewegung des Fahrzeugs drastisch reduzieren, was Ihre Kontrolle beim Fahren verbessert. Eine steifere Feder ist am besten für Fahrer geeignet, die lange Strecken mit schwereren Lasten zurücklegen. 

  • Einstellbarkeit von Feder und Ventil Die

Kenntnis der Kapazität Ihres Gewindefahrwerks im Frühjahr und die Einstellbarkeit des Ventils ist wichtig, wenn Sie Ihr Auto aufrüsten, um dessen Leistung zu verbessern. Eine einstellbare Feder kann Ihnen bei der Feinabstimmung der Fahrhöhe, der Federvorspannung und der Dämpfung Ihres Fahrzeugs helfen. Darüber hinaus ist es beim Austausch von Federn wichtig zu beachten, ob Ihr Auto eine steifere oder stärkere Variante benötigt. Die Feder muss der Dämpfung der Spule entsprechen, damit Sie keine holprigen und unangenehmen Fahrten vermeiden können. 

  • Obere Halterung

Was Ihr Gewindefahrwerk zusammenhält, ist die obere Halterung, die aus einem steifen Gummimaterial besteht. Dieses Material ermöglicht Ihrem Auto ein reibungsloses Fahren, da es eine große Energieablenkung von externen Quellen ermöglicht. 

  • Monotube vs. Twin Tube

Der Dämpfer eines Gewindefahrwerks kann in zwei Ausführungen eingeteilt werden: Monotube und Twin Tube. Es gibt einen großen Unterschied zwischen den beiden, wenn es um Funktion und Leistung geht. Obwohl jedes der Produkte gut und zuverlässig ist, hängt es davon ab, wie Sie Ihr Auto benutzen, wenn Sie eines dem anderen vorziehen. 

Ein Doppelrohr ist für den täglichen Gebrauch im Auto üblicher. Der Grund, warum es als Zwilling bezeichnet wird, ist, dass ein Rohr die Kolbenwelle, das Ventil und das Öl enthält, während das andere das Dämpferöl und das Stickstoffgas enthält. Dieser Dämpfer ermöglicht mehr Federungshub und Fahrqualität. 

Andererseits hat ein Einrohrdämpfer nur ein Rohr. Dieses Rohr hält das Gas und den Stoß in einem Rohr, während sie mit einem schwimmenden Kolben getrennt werden. Mit diesem Dämpfer komprimiert sich das Gas und reagiert schneller. Es wird besser für Autorennen als für den täglichen Gebrauch verwendet. 

Luftfederung

Eine effektive Alternative zu den Gewindefahrwerken ist das Luftfedersystem. Es verbessert automatisch die Fahrhöhe, die Federvorspannung und die Dämpfung des Fahrzeugs basierend auf dem Ladegewicht und der Geschwindigkeit. Eine gute Luftfederung kann die Unebenheiten Ihres Autos auf unebenen Straßen und im Gelände verringern. 

Es gibt eine Debatte zwischen einem Gewindefahrwerk und einer Luftfederung, da viele Enthusiasten der Meinung sind, dass letztere das Auto bei schwerem Fahren nicht unterstützen können. Obwohl dieses Autoteil auf der Straße voll funktionsfähig ist, kann es nicht für professionelle Rennstreckenautos verwendet werden. 

Pendelstangen

Eine U-förmige Stahlstange, die mit den Vorderrädern Ihres Autos verbunden ist, verhindert, dass Ihr Fahrzeug überrollt. Dies wird als Pendelstange bezeichnet und ist einer der wichtigsten Bestandteile des Unterbauchs Ihres Fahrzeugs. Ohne dies wird das Gewicht Ihres Autos nicht unterstützt und stabilisiert, was zu Unfällen auf der Straße führen kann. 

Wählen Sie eine Pendelstange, die Ihre Gewindefahrwerke ergänzen kann, um unnötige Schäden an Ihrem Auto zu vermeiden. Es gibt einstellbare Endglieder, mit denen Sie die Pendelstange Ihres Fahrzeugs vorspannen können. 

Bremsen

Verkehrssicherheit ist etwas, worüber sich jeder Autobesitzer Sorgen machen sollte. Nichts sagt dies besser als ein gutes Bremssystem in Ihrem Fahrzeug zu haben. Eine gute Pause kann Ihr Auto anhalten, selbst wenn es mit voller Geschwindigkeit fährt. Dies bedeutet nicht unbedingt, dass das Fahrzeug anhält, da dies zu Unfällen auf der Straße führen kann. 

Effektive Bremsbeläge können Ihr Auto effektiv dazu bringen, allmählich anzuhalten, ohne Ihr Fahrzeug zu beschädigen. Bremsschwund tritt häufig auf, wenn das Teil bei längerem Gebrauch abgenutzt ist. Die Investition in hochwertige Bremsbeläge kann dies verhindern und Sie auf der Straße sicher halten. 

Technische Daten von Mitsubishi Galant Lernen

Sie diesen Mitsubishi-Klassiker ein wenig besser kennen, indem Sie die technischen Daten und Merkmale des folgenden Fahrzeugs kennen! Dieses großartige Auto wurde Anfang der 2000er Jahre immer beliebter und ist immer noch eines der bekanntesten Modelle in der Autoindustrie.

Fahrzeugtyp

  • EPA-Klassifizierung: Mittelgroßer
  • Antriebsstrang: Vorderradantrieb

Motor

  • Motortyp und Kraftstoffbedarf: Gas I4
  • Hubraum in Litern pro Kubikzoll: 2,4 l / 145
  • Kraftstoffsystem: Elektronische Kraftstoffeinspritzung
  • Maximale Leistung: 160 @ 5500 U / min
  • Maximales Drehmoment: 157 @ 4000 Drehzahl

Getriebe im Übersetzungsverhältnis (: 1)

  • Getriebebeschreibung: Automatisch mit manueller Schaltung
  • Getriebegeschwindigkeit: 4
  • Erstes Übersetzungsverhältnis: 2,84
  • Zweites Übersetzungsverhältnis: 1,57
  • Drittes Übersetzungsverhältnis: 1,00
  • Viertes Übersetzungsverhältnis: 0,68
  • Rückwärtsübersetzung: 2,21
  • Achsübersetzung des Achsantriebs: 3,76

Kraftstoffverbrauch und Reichweite

  • Treibhausgas-Punktzahl: 5
  • CO2-Emissionen: 7,6 (15.000 Meilen pro Jahr in Tonnen)
  • Reichweite: 
    • 371,70 Meilen (in der Stadt) 
    • 531,00 Meilen (auf einer Autobahn)
  • Kraftstoffverbrauch:
    • 24 mpg (kombiniert)
    • 21 mpg (in der Stadt)
    • 30 mpg (auf einer Autobahn)

Außenmaße

  • Radstand: 108,3 Zoll
  • Länge: 191,1 Zoll
  • Breite: 72,4 Zoll
  • Höhe: 58,0 Zoll
  • Vordere Spurbreite: 61,8 Zoll
  • Hintere Spurbreite: 61,8 Zoll
  • Minimale Bodenfreiheit: 5,9 Zoll
  • Grundlegendes Leergewicht: 3.483 Pfund

Innen Cent nsionsGesamtpassagiervolumenKopffreiheit

  • Sitzplatzkapazität: 5
  • : 101,0 Kubikfuß
  • vorne: 39,6 Zoll
  • Beinfreiheit vorne: 42,6 Zoll
  • Schulterfreiheit vorne: 57,3 Zoll Hüftfreiheit
  • vorne: 55,5 Zoll Kopffreiheit in der
  • zweiten Reihe: 37,0 Zoll
  • Beinfreiheit in der zweiten Reihe: 37,0 Zoll
  • Schulterfreiheit in der zweiten Reihe : 56,6 Zoll Hüftraum in der
  • zweiten Reihe: 53,7 Zoll
  • Gastankgröße: 17,7

Räder und Reifen

  • Vorderradgröße: 18 x 8,0 Zoll
  • Vorderradmaterial: Legierung
  • Hinterradgröße: 18 x 8,0 Zoll
  • Hinterradmaterial: Legierung
  • Reserveradgröße: 18 x 8,0 Zoll
  • Reserverad Material: Stahl

Bremsflüssigkeit wechseln

Werkzeug / Werkstoffe

  • Keine Angaben zu Werkstoffe/n oder Werkzeuge/n

Schritt 1: Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen

Den Deckel abschrauben und Membran entfernen

Schritt 2: Bremsflüssigkeit ablassen

Zieh mit einer Hand den Bremshebel an und öffne den Entlüftungsnippel, so dass Bremsflüssigkeit austritt. Verwende zum Lösen eines festsitzenden Entlüftungsnippels einen Sechskant-Steckschlüssel und anschließend einen Ringschlüssen. Stecke einen durchsichtigen Schlauch drauf und fange die Bremsflüssigkeit in einem Auffangbehälter auf.

Anschließend zuerst den Entlüftungsnippel wieder zudrehen, bevor der Bremshebel gelöst wird. Wiederhole diese Arbeitsschritte mehrfach und achte dabei auf den sinkenden Bremsflüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter.

Schritt 3: Bremshydraulik entlüften

Steigen Blasen auf, ist Luft in die Bremshydraulik gekommen. Spüle so lange, bis klare Bremsflüssigkeit durch den Schlauch erkennbar ist und die gesamte Luft entwichen ist. Erst dann wird der Bremshebel über einen optimalen Druckpunkt verfügen.

Schritt 4: Bremsflüssigkeit nachfüllen

Abschließend den Entlüftungsschrauben vorsichtig festziehen und die Gummikappe drüber stecken. Den Flüssigkeitsstand auf Maximum befüllen, die exakt zusammengefaltete Membran aufsetzen und den Bremsflüssigkeitsausgleichbehälter mit dem Deckel verschließen.

Schritt 5: Tipps:

1. Verwende Handschuhe!!! Bremsflüssigkeit ist ätzend! Um Lackschäden vorzubeugen solltest du Spritzer auf der Maschine sofort wegwaschen und den Deckel sowie die Membran der Bremsflüssigkeit nur sehr vorsichtig abnehmen.

2. Die Bremsflüssigkeit muss den Vorgaben des Herstellers entsprechen! (DOT 4  außer für Harleys geeignet, DOT 5.1 ist für extreme Beanspruchungen)

3. Die Entlüftungsnippel befinden sich immer an der höchsten Stelle des Radbremszylinders, so dass Luft entweichen kann. Die Entlüftungsnippel sollten immer von Gummikappen geschützt werden.

4. Beginne bei doppelten Scheibenbremsen mit der längeren Leitung!

5. Zwischendurch beim Pumpen den Deckel immer wieder einmal auflegen. Das verhindert, dass die Bremsflüssigkeit aus dem herausspritzt!

Zündkerzenbild

Werkzeug / Werkstoffe

  • Keine Angaben zu Werkstoffe/n oder Werkzeuge/n

Schritt 1: Kerzenbild

Das Aussehen der Elektroden und Isolatoren der Zündkerze, auch als Zündkerzengesichter bezeichnet, geben Aufschluss über das Betriebsverhalten der Zündkerze, die Gemischzusammensetzung und den Verbrennungsvorgang des Motors.

Schritt 2: Normales Aussehen

Der Isolatorfuß und die Isolatorspitze sind rehbraun bis grauweiss /-gelblich. So soll es sein, denn das heißt, dass Motor, Zündung und Wärmewert der Kerzen absolut in Ordnung sind und es zu keiner thermischen Überlastung der Zündkerzen kommt. Wenn die Masseelektrode aufgrund von Elektrodenabbrand leicht verkrustet ist, ist das unwichtig. Sowohl die Gemisch- als auch die Zündeinstellung scheinen einwandfrei in Ordnung!

Schritt 3: Verrußte Zündkerzengesichter

Isolatorfuss, Elektroden und Kerzengehäuse sind bedeckt von einem samtig-schwarzen Belag. Das liegt daran, dass die Zündkerze die nötige Selbstreinigungstemperatur von 500-850°C nicht erreicht. Dafür gibt es mehrere mögliche Ursachen: Zu fette Gemischbildung (Vergaser, Einspritzanlage), Luftfilter verschmutzt, Kaltstarteinrichtung defekt, übermäßiger Kurzstreckenverkehr oder falscher Wärmewert.
Auswirkungen: Zündaussetzer durch Kriechströme, schlechtes Kaltstartverhalten, unverbrannter Kraftstoff kann in den Katalysator gelangen und diesen schädigen.
Tipp: Zündkerzen reinigen oder auswechseln, Gemisch oder Starteinrichtung einstellen, Luftfilter prüfen und gegebenenfalls erneuern.

Schritt 4: Verölte Zündkerzengesichter

Isolatorfuß, Elektroden und Zündkerzengehäuse sind bedeckt mit einem schwarzen Ölfilm.
Mögliche Ursache: Es gelangt zu viel Öl in den Brennraum was mehrere Ursachen haben kann: verschlissene Kolbenringe, defekte Zylinder, undichte Ventile, verstopfte Kurbelgehäuseentlüftung,…
Auswirkungen: Es kann zu schlechtem Startverhalten, Zündaussetzern bis hin zum  kurzschlussbedingten Totalausfall der Zündkerze kommen.
Tipp: Beseitige die Schäden am Motor, ersetze bei Bedarf die Zündkerzen, stelle das Kraftstoff-Öl-Gemisch neu ein.

Schritt 5: Ablagerungen an den Zündkerzengesichertn

Auf dem Isolatorfuß und der Masseelektrode befinden sich deutlich sichtbare, schlackeartige Ablagerungen.
Mögliche Ursache: Die Ablagerungen entstehen aus Rückständen von Legierungsbestandteilen aus Öl- oder Kraftstoffzusätzen.
Auswirkungen: Die Ablagerungen können zu Glühzündungen und somit in weiterer Folge  zu Motorschäden führen.
Tipp: Überprüfe Motoreinstellungen, Kraftstoff und Öl; wechsle evtl. die Ölsorte und tausche die Zündkerzen.

Schritt 6: Angeschmolzene Mittelelektrode

Die Isolatorfußspitze ist wie ein Schwamm aufgeweicht und die Mittelelektrode ist deutlich angeschmort.
Mögliche Ursachen: Angeschmolzene Mittelektroden entstehen z.B.: bei Überhitzung durch eine Glühzündung, wenn zum Beispiel der Zündfunken zu früh springt; wenn Verbrennungsrückstände im Brennraum bleiben; Ventile oder der Zündverteiler defekt sind; minderwertiger Treibstoff verwendet wurde; Falschluft angesaugt wurde oder ein Defekt an der Kühlung oder Schmierung besteht. Weitere mögliche Ursachen sind Zündkerzen mit falschem Wärmewert oder ein falsches Anzugsdrehmoment, was eine zu geringe Wärmeableitung an den Zylinderkopf mit sich bringt.
Auswirkungen: Es kann zu Zündaussetzern, einem deutlichen Leistungsverlust, bis hin zum Motorschaden kommen.
Tipp: Prüfe die Zündung und die Gemischaufbereitung. Baue gegebenenfalls einen neuen Kern mit richtigem Wärmewert ein.

Schritt 7: Ausbrüche am Isolatorfuß

Mögliche Ursache: Ausbrüche können durch einen Schlag, Fall oder Druck auf die Mittelelektrode, sowie durch eine klopfende Verbrennung oder Öl im Brennraum entstehen.
Auswirkungen: Es kann zu Zündaussetzern kommen weil der Zündfunke an Stellen überspringt, die nicht durch Frischgemisch erreicht werden. Achtung: Bei längerer  Betriebsdauer kann es zu einer Sprengung des Isolators kommen.
Tipp: Zündkerzen erneuern

Schritt 8: Übermässiger Elektrodenverschleiß

Dabei weisen sowohl Mittel- als auch Masseelektrode einen sichtbaren Materialverlust auf.
Mögliche Ursache: Elektroden verschleißen häufiger wenn Kraftstoff- oder Ölzusätze sehr a aggressiv sind oder schlechte Strömungsverhältnisse im Brennraum durch Ablagerungen vorherrschen.
Auswirkungen: Es kommt zu Zündaussetzern, vor allem wenn man bschleunigt, da die Zündspannung zu gering für den großen Elektrodenabstand ist.
Tipp: Zündkerzen erneuern!

Schritt 9: Angeschmolzene Elektrode

Durch Anlagerungen von kerzenfremden Material sehen die Elektroden „blumenkohlartig“, bzw. wie wir Österreicher sagen, „karfiolartig“ aus.
Mögliche Ursache: Angeschmolzene Elektroden entstehen z.B.: bei Glühzündungen, die durch extreme Frühzündungen und / oder auch falsch eingestellte Vergaser auftreten können. Aber auch mangelnde Kühlung oder Schmierung, sowie Rückstände im  Brennraum und defekte Ventile sowie schadhafte Verteiler oder schlechter Treibstoff können Ursachen für angeschmolzene Elektroden sein. Weisen die Zündkerzen einen falschen Wärmewert oder ein falsches Anzugsdrehmoment auf und wird daher zu wenig Wärme an den Zylinderkopf abgegeben, kann es ebenfalls zum Anschmelzen der Elektroden kommen.
Auswirkungen: Anfangs kommt es „nur“ zu Zündaussetzer, bleibt der Schaden länger unbeachtet kann es zu Motorschäden kommen.
Tipp: Prüfe die Zündung und die Gemischaufbereitung und tausche die Zündkerzen.

Schritt 10: Sehr verschlissene Masseelektrode

Mögliche Ursache: Wenn man die Zündkerzenwechselintervalle nicht einhält oder aggressive Kraftstoff- und Ölzusätze verwendet, kann das dazu führen, dass Masseelektroden extrem verschleißen. Eine weitere Ursache stellen ungünstige Strömungseinflüsse im Brennraum, zum Beispiel durch starke Ablagerungen dar. Motorklopfen. (Keine thermische Überlastung).
Auswirkungen: Bei extrem verschlissenen Masseelektroden kommt es zu Zündaussetzern, vor allem wenn man beschleunigt, weil die Zündspannung für den zu großen Elektrodenabstand zu gering ist. Dies führt zu schlechtem Startverhalten des Fahrzeugs.
Tipp: Tausche die Zündkerzen aus.

Schritt 11: Stark verschlissene Mittel- und Masseelektroden

Dieses Kerzengesicht deutet darauf hin, dass die Kündkerze überstrapaziert wurde.
Mögliche Ursache: Eine neue Zündkerze ist längst überfällig (Wartungsintervall berücksichtigen!)
Auswirkungen: Es kommt zu Zündaussetzern, vor allem wenn man beschleunigt, weil die Zündspannung für den zu großen Elektrodenabstand zu gering ist. Dies führt zu schlechtem Startverhalten des Fahrzeugs.
Abhilfe: Tausche die Zündkerzen aus.

Fahrradrahmen Berechnun

Werkzeug / Werkstoffe

  • Keine Angaben zu Werkstoffe/n oder Werkzeuge/n

Schritt 1: Schrittlänge / Schritthöhe ermitteln

Ziehen Sie Ihre Schuhe aus. Stellen sie sich gerade hin und geben eine Wasserwaage oder ein Buches aufrecht zwischen Ihre Schenkel. Um ein möglichst gerades Ergebnis zu erhalten stellen Sie sich mit der Wasserwaage an eine Wand, so dass die Oberkante der Wasserwaage parallel zum Boden verläuft. Messen Sie den Abstand zwischen Oberkannte des Messinstruments und dem Boden. Der ermittelte Wert ist Ihre sogenannte Schrittlänge / Schritthöhe.
Hinweis: Ihre optimale Rahmenhöhe kann nur berechnet werden, wenn Sie den Abstand korrekt ermitteln – sprich ganz oben messen!

Schritt 2: Größe Ihres Hardtail-Mountainbikes ermitteln

Bei einem Mountainbike Hardtail wird die Schrittlänge / -höhe mit 0,226 multipliziert, woraus sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in Zoll (1 Zoll = 2,54 cm) ergibt.

Hinweis: Liegt der errechnete Wert zwischen zwei Größen, rate ich bei sportlicher Fahrweise eher die kleinere Rahmenhöhe & bei tourenorientierter Fahrweise eher die nächst größere Rahmenhöhe zu wählen.

Schritt 3: Größe Ihres Fullsuspensionbikes ermitteln

Bei einem Fullsuspension Mountainbike wird die Schrittlänge / -höhe mit 0,225 multipliziert, woraus sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in Zoll (1 Zoll = 2,54 cm) ergibt.

Hinweis: Liegt der errechnete Wert zwischen zwei Größen, rate ich wiederum bei sportlicher Fahrweise eher die kleinere Rahmenhöhe & bei tourenorientierter Fahrweise eher die nächst größere Rahmenhöhe zu wählen.

Schritt 4: Größe Ihres Rennrades od. Triathlonrades ermitteln

Bei einem Rennrad wird die Schritthöhe / -länge mit 0,665 multipliziert, woraus sich hier der theoretische Wert der Rahmenhöhe in cm ergibt. Beim Triathlonrahmen ist die Rahmenhöhe ca. 3,5 – 5 cm niedriger.

Hinweis: Das Ergebnis bezieht sich auf die deutsche Messweise (2,54 cm = 1 Zoll)! Liegt der errechnete Wert zwischen zwei Größen, empfiehlt man bei wettkampforientierter Fahrweise eher die kleinere Größe und bei sportlicher Fahrweise eher die nächst größere Größe.

Schritt 5: Größe Ihres Kinderrads ermitteln

Die Größe der Kinderräder wird aufgrund der Körpergröße des Kindes bestimmt. Die Laufräder werden weiters in Zoll unterteilt.

Schritt 6: Größe Ihres Einrades ermitteln

Die Größe des Einrades wird aufgrund der Beinlänge bestimmt. Für Anfänger ist ein größeres Rad zu empfehlen, da dieses besser stabilisiert. Für Fortgeschrittene Einradfahrer ist ein kleinerer Raddurchmesser aufgrund der besseren Wendigkeit empfehlenswert.

Sattelhöhe ermitteln:
Stellen Sie sich nehmen Ihr Einrad.  Fixieren Sie den Sattel auf die Höhe der Oberkante des Hüftknochens.

Hinweis: Liegt der errechnete Wert zwischen zwei Größen, empfiehlt man bei „normaler“ Anwendung eher die größere Größe und für Kunstfahrer aufgrund der Wendigkeit eher die kleinere Größe.

Richtiges Fremdstarten

Werkzeug / Werkstoffe

  • Starterkabel

Schritt 1: Wichtig

Um Schäden am Steuerkasten (Elektronik)
zu vermeiden ist  diese  Reihenfolge
zu beachten.

Schritt 2: Helferfahrzeug (+)

Das rote Starterkabel wird am Pluspol (+) der Batterie des Helferfahrzeugs angeschlossen.

Schritt 3: Pannenfahrzeug (+)

Das rote Starterkabel wird am Pluspol (+) der Batterie des Pannenfahrzeug angeschlossen.

Schritt 4: Helferfahrzeug (-)

Das schwarze Starterkabel wird am Minuspol (-) der Batterie des Helferfahrzeugs angeschlossen.

Schritt 5: Pannenfahrzeug (Masse)

Das schwarze Starterkabel wird am blanken Metall, Motorblock  oder Karosserie des Pannenfahrzeugs verbunden.

Schritt 6: Helferfahrzeug starten

Starten sie zuerst das Helferfahrzeug .

Schritt 7: Pannenfahrzeug starten

Starten sie dann das Pannenfahrzeug.

Schritt 8: Starterkabel entfernen

Entfernen sie die Starterkabel in umgekehrter Reihenfolge: Pannenfahrzeug Motorblock  (Masse) # Helferfahrzeugs Minuspol (-) # Pannenfahrzeug Pluspol (+) # Helferfahrzeug Pluspol (+)

Zündkabel prüfen

Werkzeug / Werkstoffe

  • Multimeter

Schritt 1: Kupferzündleitungen mit Entstörwiderstand

Kupfer ist ein sehr guter Leiter, aber auch sehr korrosionsfreudig. Daher ist die Kupferseele solcher Zündleitungen verzinnt. Die Zinnschicht schützt das Kupfer vor Oxidation.

Die Kupferseele ist von einer Silikonhülle umschlossen, die dem Kabel mehr Steifigkeit verleiht und als elektrischer Isolator dient.

Die Außenisolierung aus Silikonkautschuk ist belastbar bis zu Temperaturen von 220 °C und resistent gegen Benzin und Öl.

Zündleitungen mit Kupferkern verfügen über keinen eigenen Entstörwiderstand. Stattdessen ist der Widerstand in Form einer Glasschmelze mit leitenden Komponenten in die Zündkerzenstecker und den Spulenstecker integriert. Er liegt je nach Kabel zwischen 1 und 6,5 kΩ.

Schritt 2: Carbon-Widerstandszündleitungen

Im Innern einer Carbon-Widerstandszündleitung befindet sich ein mit Kohle imprägniertes Fiberglasgeflecht. Dieser Fiberglaskern ist von zwei Silikonschichten und Glasfasergewebe umgeben.

Die Innenisolierung aus Silikon verleiht dem Kabel dabei mehr Steifigkeit und dient als elektrischer Isolator. Das Glasfasergewebe verleiht dem Kabel eine höhere Zugfestigkeit. Die Außenisolierung aus Silikon-Kautschuk ist bis 220 °C belastbar und resistent gegen Benzin und Öl.

Bei Carbon-Widerstandszündleitungen errechnet sich der Entstörwiderstand aus:
1 m Kabel ≙ 10 kΩ – 23 kΩ.

Schritt 3: Zündleitungen mit induktivem Blindwiderstand

Im Innern einer solchen Zündleitung findet sich wie bei Carbon-Widerstand-Zündleitungen ein Glasfaserkern. Über dem Fiberglas befindet sich eine leitende und magnetische Silikonschicht, um die ein Edelstahldraht gewickelt ist. Wie bei einer Spule entsteht hier eine Induktionsspannung (Elektromagnetismus).

In diesen Zündkabeln wird ein pulsierendes Magnetfeld erzeugt. Die Zündspule speichert Energie und gibt sie anschließend wieder ab. Als Ergebnis hebt sich die induktive Spannung im Kabel auf. Daher wird dies als „reaktive Energie“ und der induktive Widerstand als „Reaktanz“ bezeichnet. Der Widerstand solcher Zündleitungen schwankt je nach Motordrehzahl.

Zündleitungen mit induktivem Blindwiderstand sind von zwei Silikonschichten und Glasfasergewebe umgeben. Die Innenisolierung aus Silikon verleiht dem Kabel dabei mehr Steifigkeit und schützt vor hohen Zündspannungen. Das Glasfasergewebe verleiht eine höhere Zugfestigkeit. Die Außenisolierung aus Silikon-Kautschuk ist bis 220 °C belastbar und resistent gegen Benzin und Öl.

Ein Meter Kabel dieses Typs kann über einen Entstörwiderstand von 2,2 kΩ bis 8 kΩ verfügen.